Behandlungsspektrum

Überblick Behandlungsspektrum

ist eine Therapieform, die zur Vorbeugung, Behandlung und Nachsorge vieler Krankheiten aus nahezu allen medizinischen Fachbereichen dient.

Im Mittelpunkt steht die Bewegungs- und Funktionsfähigkeit des Körpers. Beides kann durch eine Erkrankung, eine angeborene Fehlentwicklung, aber auch durch alltägliche und dauerhafte Fehlbelastungen beeinträchtigt sein. Die Physiotherapie verfolgt das übergeordnete Ziel, die gestörte Beweglichkeit und Funktion zu verbessern oder wiederherzustellen.

Krankheiten und Beschwerden lassen sich in der Physiotherapie mit unterschiedlichen Verfahren behandeln wie zum Beispiel Krankengymnastik mit und ohne Gerät oder Manuelle Therapie.

Diese Krankengymnastik kann als Verordnung auch am Gerät erfolgen. Diese Therapieform dient in erster Linie zum Aufbau der Muskulatur, Förderung des Herz-Kreislaufsystems, Gleichgewichtsstabilisierung und Koordinationsförderung nach Verletzungen oder aufgrund degenerativer Erkrankungen wie zum Beispiel chronischen Rückenschmerzen. In der Regel trainieren die Patienten in Kleingruppen bis maximal 3 Personen mit individueller Betreuung durch eine Therapeutin in unserem Trainingsraum.

Das Training kann auch privat in Anspruch genommen werden ohne ärzliche Verordnung. Auch in diesem Fall erhalten Sie individuelle Betreuung durch unser Therapeuten.

Der Beckenboden ist der bindegewebig, muskulöse Boden der Beckenhöhle beim Menschen. Bei Frauen und Männern wird der Beckenboden durch Übergewicht, schwere Geburten, chronische körperliche Überlastung, schlechte Haltung, Operationen im kleinen Becken und teilweise durch Medikamente geschwächt. Er hat wichtige Aufgaben wie Sicherung der Kontinenz, Kontrolle des Schließmuskels und des Anus sowie die reflektorische Gegenspannung beim Husten, Niesen, Lachen, Hüpfen oder Tragen schwerer Lasten. Bei Funktionsverlust kann es zu Urinverlust kommen.

In den Trainingseinheiten bei unserer Therapeutin erlernen Sie Stück für Stück die Wiederansteuerung und Stärkung der wichtigen Beckenbodenmuskulatur.

Die Verordnung können Sie auch von Ihrem Gynäkologen bzw. Urologen bei Bedarf erhalten.

Mehr bei Susanne Wyer-Brandl

Die manuelle Therapie behandelt Funktionsstörungen des Bewegungsapparates, im Fokus stehen Muskeln und Gelenke sowie deren Zusammenspiel. Diese Behandlungsform arbeitet mit speziellen Handgriffen und Techniken zur Mobilisation, mit deren Hilfe sich die Beweglichkeit steigern und Schmerzen verringern lassen. Unsere Manualtherapeuten sind dafür speziell ausgebildet.

Kraniomandibuläre Dysfunktion oder Craniomandibuläre Dysfunktion (CMD), ist ein Überbegriff für strukturelle, funktionelle, biochemische und psychische Fehlregulationen der Muskel- oder Gelenkfunktion der Kiefergelenke. Diese Fehlregulationen können schmerzhaft sein, oder Ursache für Schwindelgefühle, Kopfschmerzen, Lichtempfindlichkeit, Panikattacken (Herzrasen) und Stress im Alltag. Die Kraniomandibuläre Dysfunktion kann sowohl Ursache als auch Folge von Stress sein. Die Deutsche Gesellschaft für Funktionsdiagnostik und Therapie definiert CMD als Sammelbegriff für eine Reihe klinischer Symptome der Kaumuskulatur und/oder des Kiefergelenks sowie der dazugehörenden Strukturen im Mund- und Kopfbereich.

Diese Therapiemöglichkeit wird vor allem von Zahnärzten verordnet. Sie erfordert eine spezielle Ausbildung der Physiotherapeuten und ist eine Form der Manuellen Therapie.

Die manuelle Lymphdrainage (ML od. MLD) ist eine Form der physikalischen Therapien und Bestandteil der Komplexen Physikalischen Entstauungstherapie (KPE) zur Behandlung von Lymphödemen. Ihre Anwendungsgebiete sind breit gefächert. Sie dient vor allem als Ödem- und Entstauungstherapie ödematöser Körperregionen, wie Körperstamm und Extremitäten (Arme und Beine), welche nach Traumata oder Operationen entstehen können.

Diese alte Heilkunst hat viele Wirkungen auf den Körper.

  • Entstauung von Gewebe, Verbesserung des Lymphabflusses, Abtransport von Schlackestoffen
  • Auflösung von Myogelosen, Muskelhartspann, Triggerpunkten
  • Lösen von Verklebungen in Gewebeschichten
  • Stoffwechselanregung, Durchblutungsförderung
  • Trophikverbesserung und Straffung der Haut
  • Stressabbau, Innere Ruhe, vertiefte Atmung

In unserer Praxis bieten wir Massageanwendungen mit 30 minütiger und 60 minütiger Behandlungszeit an.

Wir sind spezialisiert auf Manuelle Therapie

Die manuelle Therapie behandelt Funktionsstörungen des Bewegungsapparates, im Fokus stehen Muskeln und Gelenke sowie deren Zusammenspiel. Diese Behandlungsform arbeitet mit speziellen Handgriffen und Techniken zur Mobilisation, mit deren Hilfe sich die Beweglichkeit steigern und Schmerzen verringern lassen. Unsere Manualtherapeuten sind dafür speziell ausgebildet.

Noch Fragen?

Rufen Sie uns an!

Oder besuchen Sie jetzt unsere F.A.Q-Seite.

Möchten Sie einen Termin vereinbaren?

Rufen Sie uns an unter 089 / 66 08 52 72